SVP Sektion Stadt Bern

Vernehmlassung

Änderung des Gesetzes über die deutschsprachige Pädagogische Hochschule (PHG)

26.09.2016

Mit der vorgeschlagenen Änderung wird die vom Grossen Rat überwiesene Motion „Gegen eine teure Auslagerung von Ausbildungsplätzen in andere Kantone – Für eine Anpassung der Zulassungsbedingungen am Institut für Heilpädagogik der PH Bern“ umgesetzt und wir können uns damit grundsätzlich einverstanden erklären. Wir erwarten aber auch, dass es wie im Vortrag festgehalten nicht zu einer kostentreibenden Entwicklung kommt. Für den Fall, dass dennoch Mehrkosten anfallen sollten, fordern wir, dass diese zwingend intern zu kompensieren sind.

Ferner erlauben wir uns, wie bereits in der Vernehmlassungsantwort zur Änderung des PHG 2013 darauf hinzuweisen, dass wir mit dem Therapiewahn in der Volksschule und dem damit einhergehenden steigenden Bedarf an Sonderpädagogen nach wie vor nicht einverstanden sind. Deshalb wäre es dringend angezeigt, dieser problematischen Entwicklung entgegenzuwirken.