SVP Sektion Stadt Bern

 

Poststellen-Kahlschlag: Nein

 

 

Kein Kahlschlag der Poststellen in der Innenstadt und im Kirchenfeld!

Die SVP Innenstadt-Kirchenfeld fordert die Verwaltung der Post auf, auf die vorgesehene Schliessung der Poststellen im Sektionsgebiet zu verzichten. Der Gemeinderat von Bern soll sich ebenfalls für den Erhalt der wichtigen Poststellen einsetzen.

„Die Schweiz verfügt über einen guten und zuverlässigen und bezahlbaren Service public. Die Versorgung aller Regionen ist sichergestellt…Kein Land verfügt über ein dichteres Netz vom an Poststellen und Postagenturen…..“ (vgl. Auszug S. 10 Abstimmungsbüchlein)

 

Durch die vorgesehene Schliessung drohen im Sektionsgebiet 3 von 5  Poststellen (Matte, Kirchenfeld und Welpostverein) zu verschwinden. Es ist zu hoffen, dass zumindest die Kramgasse Post langfristig erhalten bleibt. Das zentrale und geschätzte Bärenplatz Provisorium wurde unverständlicherweise schon früher geschlossen, Dieser zentrale Standort war der mit 4 Tramlinien und 4 Buslinien zentral erreichbar. Der Bärenplatz wurde gerade von den unzähligen KMU geschätzt. Der PostParc. ist dagegen gerade für ältere Personen und Personen mit einer Behinderung schwer zu erreichen. Zudem ist der Postparc keine brauchbare Alternative für Kunden, die auf ein Motofahrzeug angewiesen sind. Gerade umfangreiche Massensendungen für KMUS liessen sich auf den andern Poststellen ideal erledigen.

Mit dem grossen Kahlschlag in unserem Sektionsgebiet aber auch in Randregionen kurz nach der Abstimmung über die Service public-Initiative setzt  sich die Post über ihre Versprechungen hinweg. Die Vermittlung von Natelverträgen und Versicherungen gehört dagegen nicht zum Kerngeschäft der Post und führt für die Kunden zu unnötigen Wartzeiten.

Die SVP Innenstadt-Kirchenfeld fordert die Post auf, ihre Entscheide zu überdenken und sämtliche Schliessungsentscheide im Sektionsgebiet zu überdenken. Der Gemeinderat wird aufgefordert, die Post auf die Problematik der vorgesehenen wichtigen Poststellen zu hinzuweisen und sich für deren Erhalt einzusetzen.

 

Für Fragen stehen Ihnen der gerne zur Verfügung. 

 

 

 

Alexander Feuz, 

Präsident SVP Sektion ISK , Stadtrat Fraktionspräsident, 079 356 22 45

 

Hans Ulrich Gränicher,

Vizepräsident SVP Sektion ISK, alt Grossrat, alt Stadtrat; 079 305 79 60